“Concept2 Team Germany” reist mit 48 Athleten zu den World Rowing Indoor Championships 2020 nach Frankreich!

Feb 06, 2020

Am kommenden Samstag finden die Titelkämpfe im „​Coubertin Stadium“ in Paris statt.

3.202 Athleten aus 52 Nationen haben ihre Meldungen zu den World Rowing Indoor-Championships 2020 in Paris abgegeben. Das „Concept2 Team Germany“ stellt bei diesen globalen Titelkämpfen mit 48 Athleten und 17 Trainern, Betreuern und Schlachtenbummlern eines der größten Teams bei diesen globalen Titelkämpfen.

Erstmals finden die Weltmeisterschaften auf dem Concept2 Indoor-Rower in Europa statt. Über 25 Jahre war die Stadt Boston in den USA die Heimat der „Crash B´s“, der inoffiziellen Weltmeisterschaften im Indoor-Rudern. Seit 2018 ist nun der Weltruderverband FISA mit an Bord und verleiht diesen Titelkämpfen nun auch den offiziellen Charakter einer Weltmeisterschaft. Nach Washington/USA 2018 und Long Beach/USA 2019 ist nun die französische Weltmetropole Paris als Debütant in Europa auserkoren worden. Am kommenden Samstag, den 8. Februar 2020 werden sich die Athleten von allen Kontinenten der Welt im „Coubertin Stadium“, einer riesigen Multifunktionsarena mitten im Zentrum der Stadt, über die virtuellen 2.000 Meter messen und ihre diesjährigen Champions ermitteln. 

Mannschaftsleiter und Headcoach Boris Orlowski führt das „Concept2 Team Germany“ bereits seit über 20 Jahren an. Auch in diesem Jahr hat der Essener eine schlagkräftige Mannschaft zusammen, wenn auch die Eliteruderer des Deutschen Ruderverbands wegen der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in diesem Jahr leider auf einen Start verzichten müssen und sich stattdessen in Vorbereitungstrainingslagern befinden.

Als Titelverteidigerin geht die 18 Jährige Alexandra Föster aus Meschede an den Start. Die Juniorsportlerin des Jahres konnte erst am vergangenen Wochenende in Essen-Kettwig ihren nationalen Titel souverän verteidigen und scheint für die WM gut gerüstet zu sein.

Auch der Treis-Kardener Klaus Bischof machte bei den Deutschen Meisterschaften in der Ruhrmetropole auf sich aufmerksam. Der amtierende Weltmeister bei den 50-54 Jährigen Leichtgewichts-Ruderern fuhr in „Deutschlands Ergo-Tempel Nr.1“ in 6:25,0 Minuten einen neuen Weltrekord in seiner Altersklasse.

Zur Vorbereitung auf die Paralympischen Spiele in Tokio hat der Deutsche Ruderverband einen Großteil seiner Athleten in Paris gemeldet. Allem voran die Wilhelmsburgerin Sylvia Pille-Steppat. Die Rollstuhlfahrerin wurde auf dem Wasser im August letzten Jahres bei den Weltmeisterschaften im österreichischen Linz im Einer gute Fünfte. Auch sie fuhr bei den Deutschen Indoor-Rowing Meisterschaften am letzten Sonntag unter dem Jubel hunderter von Zuschauern neuen Weltrekord und zeigte sich damit optimal vorbereitet für die anstehenden Aufgaben.  

Am heutigen Donnerstag reist die Mannschaft in Paris an. Das „Mercure Paris Boulogne“ dient für die 4 Tage als WM-Quartier. Es liegt in unmittelbarer Nähe zur Eventarena. Die zwei Tage bis zum Wettkampf dienen der Vorbereitung und dem Sightseeing.

Die ersten Finalentscheidungen am Samstagmorgen stehen um 9 Uhr an. Die Rennen können im Livestream verfolgt und die Ergebnisse unter folgenden Links abgerufen werden: www.worldrowing.com oder https://www.youtube.com/user/WorldRowingFISA.

RSS Icon Tragen Sie sich für RSS Feeds ein ›

Latest Posts