Oliver Zeidler und Jason Osborne verstärken das “Concept2 Team Germany” bei den World Rowing Indoor Championships in den USA!

Feb 19, 2019

Am kommenden Sonntag, den 24. Februar 2019 finden die globalen Titelkämpfe in der „Walter Pyramid“ der Long Beach State University in Kalifornien statt.

Da staunte man beim Weltverband FISA und den Organisatoren in den USA nicht schlecht, als Mannschaftsleiter und Headcoach Boris Orlowski das „Concept2 Team Germany“ für die diesjährigen „World Rowing Indoor Championships“ bekannt gab. In der Königsklasse, dem Rennen in der offenen Männerklasse, wird die deutsche Mannschaft u.a. vom Ingolstädter Oliver Zeidler vertreten. Der 22 Jährige ehemalige Leistungsschwimmer ist der Senkrechtstarter der internationalen Ruderszene und belegte bei den Ruder-Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr den 6. Platz im Einer. Der 2,03m große Modellathlet gehört auf dem Concept2 Indoor-Rower mit einem Bestwert von 5:38 Minuten zu den besten der Welt. Mit Unterstützung des Geräteherstellers ist es weiter gelungen, den amtierenden Weltmeister im Leichtgewichts-Einer, Jason Osborne, für diese Titelkämpfe zu gewinnen. Der 24 Jährige Mainzer startet in der gewichtsbeschränkten Klasse bis 75 kg. Er fuhr auf dem Wasser im letzten Jahr eine neue Weltbestzeit und will auf den virtuellen 2.000m auf dem Ruderergometer die Sechs-Minutenmarke ansteuern.     

Von der Klasse aber auch der Masse ist es in der 22 Jährigen Geschichte des „Concept2 Team Germany“ das stärkste und größte Team, welches jemals an diesen globalen Titelkämpfen in den USA teilgenommen hat. Insgesamt werden sich 34 Mitglieder des Teams am kommenden Donnerstag von verschiedenen deutschen Flughäfen über Paris auf den Weg an die Westküste der USA machen, wo man in Los Angeles landen wird und die letzten Meter bis Long Beach mit dem Bus zurück legt.   

Im 34-köpfigen deutschen Team befinden sich weitere vier amtierende Weltmeister!         

Vier amtierende Weltmeister wollen in den Altersklassen ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Der Leichtgewichtsruderer Matthias Schömann-Finck will bei den 36 – 42 Jährigen wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen. Dieses Ziel verfolgt auch sein Trainingspartner aus Saarbrücken, Johannes Marx, der in der offenen Klasse der 55-59 Jährigen der momentane Titelträger ist. Der Vilshofener Josef Reiter gewann im letzten Jahr nach hartem Kampf die Leichtgewichtsklasse der 55-59 Jährigen. Immer wieder beeindruckend ist die Leistung des ältesten deutschen Teilnehmers, Christian Sommer. Der 76 Jährige Dresdener hat den WM-Titel schon mehrfach gewonnen und blieb im vergangenen Jahr mit 7:13 Minuten nur zwei Sekunden über dem Weltrekord seiner Altersklasse der 75 -79 Jährigen.

In den Juniorenklassen der 17/18 Jährigen wird das „Concept2 Team Germany“ durch die beiden amtierenden Deutschen Meister Alexandra Föster (Meschede) und Jan Henrik Szymcak (Krefeld) vertreten. Die beiden 17 Jährigen konnten bereits im letzten Jahr mit nationalen und internationalen Erfolgen auf dem Wasser auf sich aufmerksam machen und gehören mit Bestwerten von 6:58 Minuten und 6:11 Minuten auch auf dem Concept2 zu den Besten.

Neben diesen Leistungsträgern gehören zahlreiche weitere Athleten zum „Concept2 Team Germany“. Sie alle streben nach persönlichen Bestleistungen und sind sicherlich für die eine oder andere Überraschung gut.

Long Beach ist neben diesem sportlichen Zielwettkampf sicherlich auch ein attraktives Reiseziel. Während des fünftägigen Aufenthaltes, wo die Mannschaft im „Hyatt Regency“ direkt am Meer untergebracht ist, bleibt genügend Zeit um sich einen Eindruck von Long Beach, Los Angeles, Beverly Hills, Hollywood, Chinatown, Little Tokyo etc. zu verschaffen.

Wir wünschen dem gesamten „Concept2 Team Germany“ viel Erfolg und eine Menge Spaß!

RSS Icon Tragen Sie sich für RSS Feeds ein ›

Latest Posts