Beanspruchte Muskulatur

Beanspruchte Muskulatur

Rudern ist eine koordinierte Zusammenarbeit der Muskeln, die alle Hauptmuskelgruppen beansprucht. Die folgenden Abschnitte zeigen welche Muskeln Sie bei den jeweiligen Phasen des Ruderschlags trainieren. Für eine detailliertere Analyse der beim Rudern beanspruchten Muskulatur, siehe das Buch Kinesiology of the Rowing Stroke von Dr Thomas Mazzone.

1 Die Auslage

In der Auslage ist der Hüftwinkel geschlossen und die Schienbeine sind senk recht. Mit dem Trizeps werden die Arme locker gestreckt und die Beugemuskeln der Finger und des Daumen halten den Griff fest. Ihre Rückenmuskulatur ist entspannt und Ihre Bauchmuskeln fixieren den Oberkörper in der Vorlage.

The Catch

2 Der Durchzug

Der Durchzug beginnt mit der Druckaufnahme. Der Knie- und Hüftwinkel öffnen sich hierbei gleichzeitig, während die Arme locker gestreckt bleiben. Bei der Druckaufnahme werden insbesondere die großen Beinmuskeln und die Schultermuskulatur beansprucht. Im Mittel- und und Endzug kommt der Oberkörper mehr zum Einsatz; die Bizeps ziehen den Griff an den Oberkörper heran und die Rückenmuskulatur arbeitet zusammen mit der Gesäßmuskulatur und der des hinteren Oberschenkels, um die Öffnung des Hüftwinkels zu unterstützen. Der Armzug schließt den Endzug ab und bezieht fast alle Muskeln des Oberkörpers mit ein.

The Drive

3 Der Endzug

Im Endzug sind die Bauchmuskeln angespannt und sowohl die Gesäßmuskulatur als auch die Quadrizeps kontrahieren. Die Bizeps und viele Rückenmuskeln arbeiten ebenfalls, um den Oberkörper in der Rückenlage zu fixieren und die Schultern dabei zu rotieren.

The Finish

4 Das Vorrollen

Mit den Trizeps führen Sie die Arme vor. Wenn die Arme nach vorne gestreckt werden, kommen die Bauchmuskeln zum Einsatz, um den Oberkörper nach vorne mitzunehmen. Dann ziehen Sie mit den Beinen den Rollsitz auf der Rollbahn nach vorne. Es sieht aus, als würde der Griff erst Arme, dann Oberkörper und anschließend das Gesäß nach vorne ziehen.

The Recovery