Der große Rudergeräte Test

Thumbnail image of author
Nov 12, 2020

Die Fachzeitschrift Rudersport hat sich Rudergeräte von fünf unterschiedlichen Herstellern genauer angeschaut und diese Geräte von Profis testen lassen.

Wir haben uns gefreut, dass unser Modell D ebenfalls mit von der Partie war. Da unsere Kunden unter anderem gern mit der Frage auf uns zu kommen, welche Lautstärke unsere Geräte während der Nutzung generieren oder was grundlegende Unterschiede zu anderen Ruderergometern sind, kann diese Gegenüberstellung sicherlich einige interessante Eindrücke mit Euch teilen. Der nachfolgende Text ist ein Auszug aus dem Test-Bericht. Darunter findet Ihr den gesamten Test samt Angaben zur Lautstärke als PDF zum Download.

"Das Model D ist die 4. Generation der Ergoschmiede aus den USA. Es handelt sich um die Weiterentwicklung des luftgebremsten (Windrad) Modells A aus dem Jahre 1981. Wesentliche Veränderungen in den Jahren waren Teilbarkeit, Rollen, Senkrechtstellen, Weiterentwicklung Monitor und Geräuschdämmung des Windrades. Am Grundprinzip Kette und Windrad hat sich wenig verändert. Es gibt wohl nur wenige Rudervereine in Deutschland, wo kein C2 anzutreffen ist. Geräte der Modelreihe B aus den 80ern verrichten bis heute klaglos ihren Dienst. Auf den Geräten werden weltweit Wettkämpfe ausgetragen. Bei Ergo-Wettbewerben kann man beobachten, dass sich unterschiedliche Concept Ergo-Rudertechniken herausgebildet haben (Hochziehen am Ende bis zum Kinn). Mit der hohen Verbreitung ist der Begriff Ergometer bei Ruderern fast 1:1 mit Concept2."

Rudersport Ergometertest

RSS Icon Tragen Sie sich für RSS Feeds ein ›

Latest Posts