Gebrauchsanleitung

PM3, PM4 oder PM5 mit Ihrem Rechner verbinden

Die Concept2 Utility ist mit verschiedenen Geräten kompatibel. Welches Gerät man damit verwendet, hängt sowohl von den vorhandenen Geräten als auch von der jeweiligen Aufgabe ab. In den folgenden Fällen müssen Sie Ihren Monitor zur Benutzung der Concept2 Utility mit einem Rechner verbinden:

  • Sie möchten Trainingsdaten vom Speicher Ihres PM5 auslesen oder die PM5 Firmware mit der Concept2 Utility und einem USB-Kabel statt mit dem USB-Stick aktualisieren
  • Sie haben einen PM3 oder PM4 und möchten die Firmware Ihres Monitors aktualisieren
  • Ihre Trainingsdaten werden auf einer PM3 oder PM4 LogCard gespeichert und Sie möchten den Performance Monitor statt einem Kartenlesengerät zum Auslesen Ihrer LogCard verwenden.

Performance Monitor anschliessen

Um Ihren Performance Monitor mit einem Rechner zu verbinden, können Sie jedes handelsübliche USB-Kabel verwenden.

  1. Stecken Sie das flache Ende (den A-Stecker) des USB-Kabels in den USB-Anschluss an Ihrem Rechner.
  2. Stecken Sie das quadratisch geformte Ende (den B-Stecker) in den USB-Anschluss auf der Rückseite vom PM. Stellen Sie sicher, dass das Kabel richtig eingesteckt ist (siehe unten). Beim PM3 oder PM4 befindet sich der USB-Anschluss auf der unteren Seite vom PM.

Wenn Sie den PM von Ihrem Indoor Rower/Ski Erg abmontieren wollen:

  1. Trennen Sie das Signalabnehmerkabel vom Monitor
  2. Entfernen Sie die Schraube, die den PM mit dem Indoor Rower verbindet.
  3. Trennen Sie den PM vom Indoor Rower.

Schauen Sie sich das folgende Bild an. Obwohl die Komponenten von Modell zu Modell unterschiedlich sind, ist die Grundidee gleich.

Treiber installieren

Wenn Sie einen PM zum ersten mal mit einem Windows-Rechner verbinden, führt Sie der Rechner möglicherweise durch eine Setup-Sequenz zur Installation eines Treibers (ein Programm, das die Interaktion zwischen dem PM und einem Rechner ermöglicht) für das USB-Gerät. Akzeptieren Sie in diesem Fall die von Windows gewählten Standardeinstellungen bei jeder Eingabeaufforderung. Manche Windows-Versionen erfordern, dass die CD mit dem Windows-Betriebssystem eingelegt wird.