Allgemeine Hinweise zur Bootseinstellung

Sie wollen die Bootseinstellung verstellen, damit:

  • Sie eine angenehme Handhöhe haben.

    Wenn sich die Handhöhe zu hoch anfühlt, reduzieren Sie die Dollenhöhe. Dies können Sie bei den meisten Booten machen, in dem Sie erst die Kontermutter über der Dolle entfernen und danach Unterlegscheiben unter der Dolle herausnehmen und diese über der Dolle wieder anbringen. Ziehen Sie danach die Kontermutter wieder fest. Wenn Sie aber die Dollenhöhe nicht verstellen können, kann die Verwendung eines Sitzpolsters etwas Abhilfe verschaffen.

    Wenn sich die Handhöhe zu niedrig anfühlt, vergrößern Sie die Dollenhöhe, in dem Sie Unterlegscheiben über der Dolle herausnehmen und diese unter der Dolle wieder anbringen.

  • (Skullen) Sie die linke Hand über der rechten Hand führen können, ohne dass diese in der Orthogonalstellung miteinander kollidieren.

    Damit Sie beim Skullen die linke Hand über der rechten Hand führen können, gibt es eine Überhöhung zwischen den beiden Dollen. Wenn Ihre Hände bei jedem Schlag in der Orthogonalstellung kollidieren oder, wenn das Boot ständig nach Backbord kippt, sollten Sie vielleicht die Überhöhung zwischen den beiden Dollen vergrößern. Diese Überhöhung beträgt normalerweise 0,5cm bis 1,5cm.

  • (Skullen) Der Übergriff in der Orthogonalstellung optimal ist.

    Wenn Sie das Gefühl haben, zu viel Übergriff zu haben, reduzieren Sie den Innenhebel und vergrößern Sie den Dollenabstand. Wenn Sie den Innenhebel vergrößern, erhöht sich der Widerstand beim Durchzug. Wenn Sie den Dollenabstand vergrößern, wirkt sich dies negativ auf die Schlagweite aus.

  • Sie haben nur ein paar Zentimeter Platz zwischen den Griffenden im Endzug.

    Wenn Sie im Endzug zu wenig Platz zwischen den Griffenden haben, sollen Sie das Stemmbrett in Richtung Bug zu verstellen. Sie können ebenfalls den Innenhebel reduzieren, wodurch sich aber der Widerstand beim Durchzug erhöhen wird.

    Wenn Sie im Endzug zu viel Platz zwischen den Griffenden haben, sollten Sie das Stemmbrett in Richtung Heck verstellen.

  • Der Widerstand beim Durchzug wird reduziert.

    Wenn der Durchzug sich schwer und träge anfühlt, verringern Sie die Gesamtlänge mittels der Längenverstellung am Griff und verstellen Sie den Klemmring in Richtung Blatt, damit der Innenhebel unverändert bleibt. Um den Widerstand zu reduzieren, können Sie ebenfalls den Innenhebel vergrößern. Es kann sein, dass Sie danach den Dollenabstand vergrößern müssen, um die Veränderung des Innenhebels auszugleichen.

    Wenn Sie den Widerstand beim Durchzug erhöhen wollen, vergrößern Sie die Gesamtlänge mittels der Längenverstellung am Griff und verstellen Sie den Klemmring in Richtung Griff, damit der Innenhebel unverändert bleibt. Um den Widerstand zu erhöhen, können Sie ebenfalls den Klemmring in Richtung Griff verstellen, um damit den Innenhebel zu reduzieren.

  • Die Ruder eine richtige und konstante Tauchtiefe beim Durchzug aufweisen und sich im Endzug gut vom Wasser lösen.

    Wenn Ihr Blatt auswischt oder eine zu geringe Tauchtiefe aufweist, reduzieren Sie die Dollenhöhe oder probieren Sie es mit einem Grad weniger Anlagewinkel.

    Hinweis: Wenn Ihre Blätter beim Durchzug zu tief abtauchen: stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hände beim Durchzug nicht übermäßig anheben. Ziehen Sie Ihre Hände gleichmäßig und flach an den Oberkörper heran. Wenn Sie den Durchzug hierbei als unangenehm empfinden, verstellen Sie die Dollenhöhe bis Sie eine komfortable Einstellung gefunden haben. Wenn das Blatt nach wie vor zu tief abtaucht, probieren Sie es mit einem Grad mehr Anlagewinkel aus.

  • Es zu keinem Kontakt zwischen Rollsitz und den Ende der Rollschienen kommt.

    Wenn Sie in der Auslage mit Ihrem Rollsitz an die Enden der Rollschienen kommen, stellen Sie sicher, dass die Unterschenkel nicht über die Senkrechte hinausgeführt werden und, dass Sie nicht zu schnell in die Auslage rollen. Wenn es immer noch zu Kontakt mit den Enden der Rollschienen kommt, sollten Sie das Stemmbrett in Richtung Bug oder die Rollschienen Richtung Heck verstellen

    Wenn es beim Endzug zu Kontakt zwischen Ihrem Rollsitz und den Enden der Rollschienen kommt, sollten Sie das Stemmbrett weiter ins Heck oder die Rollschienen Richtung Bug verstellen.

Anhaltswerte für die Bootseinstellung

  Skullboot Riemenboot
Innenhebellänge 85–90 cm 113–117 cm
Dollenabstand 156–162 cm 83–86 cm
Dollenhöhe hängt von der Höhe des Bootes ab
Anlagewinkel 2–7 Grad
Übergriff 12–20 cm nicht anwendbar