Eine Geschichte aus Innovationen

Unser stetiger Antrieb ist es, Produkte vor allem für den Rudersport herzustellen, die sich durch Effizienz, Langlebigkeit und durch einfache Handhabung auszeichnen. Um mehr über unsere Innovationen zu erfahren, lesen Sie unten weiter. Die Geschichte unseres Unternehmens sehen Sie hier.

1976: Peter und Dick führen erste Experimente mit der Konstruktion von Rudern aus Karbon- und Glasfasern durch.

1977: Concept2 Riemen werden zum ersten Mal bei einer WM gerudert.

1978: Die ersten Universitätsmannschaften entdecken den Geschwindigkeitsvorteil von Dreissigacker Riemen und Skulls. Die Auftragslage nimmt sehr stark zu.

1987: Concept2 bietet einen Schaft aus Vollcarbon an, der einen deutlichen Gewichtsvorteil gegenüber Schäfte aus Kohle- und Glasfasern.

1991: Concept2 entwickelt das Big Blade. Dieses assymetrische Blatt mit der "Hackebeil" Form erzeugt 1–2% mehr Vortrieb als bestehende Designs und erregt viel Aufmerksamkeit bei den Olympischen Spielen von Barcelona in 1992.

1996: Das Smoothie Blatt ist das Ergebnis einer Testreihe, die die Wirkung von Blattkrümmung und Blattspitzenwinkel untersucht hat. Vergleiche zwischen dem Smoothie und Big Blade stellen einen Geschwindigkeitsvorteil beim neuen Design fest.

1997: Wir bieten Ruder mit längenverstellbaren Griff an.

2001: Vortex-Kante. Das Design der Vortex-Kante verwendet Erkenntnisse aus der Luftfahrttechnik. Blätter mit Vortex-Kante bieten eine erhöhte Effizienz im Vorderzug.

2004: Low i Skulls mit reduziertem Blatt- und Schaftgewicht bieten Skuller die Möglichkeit eines sehr niedrigen Schwunggewichts.

2004: Das Fat Blatt wird entwickelt und hergestellt. Diese Blatt ist 2 cm breiter und ist mit einer Vortex-Kante ausgestattet. Beim Fat2 Blatt benötigt man eine kürzere Gesamtlänge.

2006: Die Form des Smoothie Blattes wird überarbeitet, um das Handling von allen Smoothie Blättern zu verbessern...das Smoothie2 Plain Edge, Smoothie2 Vortex Edge und Fat2 Blatt.

2011: Der Skinny Schaft wird in Zusammenarbeit mit führenden Frauenmannschaften entwickelt. Sie wollen zwar die Effizienz des Fat2 Blattes haben, empfinden es aber in Verbindung mit unserem Standardschaft als zu hart.

Ruderblätter wurden damals in unserem Backofen hergestellt.
Dick verwendet die Pedalkraft, um einen der ersten Schäfte zu wickeln.
Dick führt eine der früheren Festigkeitsprüfungen eines Ruderschaftes durch.
Der 1000. Shaft
Peter und Dick nach Ihrem Sieg im Zweier-ohne der Männer (50–55 Jahre) bei den FISA Weltmeisterschaften im September 2001.